Aktuelles

 

Hausinschriften

Konzert des Kammerchores Wendland am 25. November 2022 in der St. Johannis Kirche Rosche
 
Vor gut zweieinhalb Jahren machte sich der Kammerchor Wendland auf den Weg und sammelte Hausinschriften von Häusern der hiesigen Region. Einige dieser Sprüche haben wir vertonen lassen, selber vertont oder arrangiert. Das bietet sich an, da die meisten Sprüche Liedzitate aus dem Lüneburgischen Gesangbuch sind. Dabei reichen die Texte von der Bitte um Bewahrung vor Krieg, Wassers- und Feuersnot bis hin zu Bibelsprüchen und allgemeinen Lebensweisheiten. Im Laufe der vergangenen 2 Jahre bekamen die Sprüche neue, aktuelle Bedeutungen und es wurde uns wieder bewusst, wie wichtig Haus und Hof, eine Bleibe, ein Zuhause sind und wie schnell alles verloren gehen kann.
 
Alle Konzertbesucher sind eingeladen, ihre eigenen Hausinschriften mitzubringen, die dann auf Zettel geschrieben auf einer großen Stellwand gesammelt und betrachtet werden können. In der Pause ist dann bei einem Gläschen Wein genügend Zeit, sich über die Erbauungsgeschichten der Häuser auszutauschen. Die bisher gefundenen Hausinschriften reichen von: „Man muss sein Leben aus dem Holze schnitzen, das man hat“ bis zu "Alles ist an Gottes Segen und an seiner Gnad gelegen, über alles Geld und Gut.“
 
 

 

So laden wir Sie herzlich mit folgendem Spruch zum Konzert am 9. Juli 22 um 20.00 Uhr zu diesem besonderen Konzert des Kulturrings Dannenberg in die St.-Martin-Kirche in Breselenz ein: 

Herein, immer nur herein! Hier sind staubige Füße erlaubt!